July 25, 2013

Makeup Brushes - Cleansing Routine

Hello my dear readers,

since I am quite a big fan of makeup I also need equipment to apply it more professionally. But no, I don't have a whole set of makeup brushes and applicators, etc., I just have a few to guarantee the makeup I want to wear looks flawless. And with having brushes comes the question of how to clean them. I personally started to rinse my brushes regularly just like three or four months ago. But for now I cannot live without my cleansing routine, which I want to talk about on here today.

For me it is not only about washing my brushes for example once a week, I rather wash it once a or two weeks, but also clean it after every single use. Those weekly thorough clean-ups are important to get all the dirt out of the hairs of the brushes and to sanitize them while the daily cleansing is to get for example different colors out and also to at least remove some of the bacteria on them. I rinse my brushes with either a mild baby shampoo or my antibacterial cleansing gel. I'm starting off with making my brush(es) wet (is this the right term?) and then I add a little amount of shampoo to it. But never use hot water, you don't want the glue to dissolve so the hairs fall out! Then I'm moving it gently in circular motions and rinse the brush(es) and repeat those steps until the water is totally clear. This is followed by pressing the water softly out of the brush(es), I usually take a towel and squeeze a little bit. After that I am bringing the hairs of the brush in order and let it air-dry. For this I lay my brushes onto a tissue and wait like 24 hours, then they are dry and in mint condition. Putting makeup on feels so much better just because the brushes are soft and clean again. But of course, you don't want to do this every day. Therefore I also have this short cleansing routine after using my brushes. For this I bought a toner containing alcohol (no specific one) because I haven't found a daily brush cleaner in local stores yet, just as one by e.l.f. or M.A.C. So I think a water- and alcohol-based toner is good enough, too to clean the brushes after using them. I don't even spent much money on this one, it is by RIVAL de Loop (a German brand I guess, I got it for less than one Euro) just because I use like tons of it to clean all my used brushes. I'm starting with shaking out the hairs whenever I am using powdery makeup such as eyeshadow, loose powder or blush. Then I also have a small towel which I saturate with the toner and I am again moving the brush(es) in circular motions, but be careful, this should be done very cautious, you don't want the hairs to fall out. And after the brush(es) are no longer dirtying the towel I am stroking them on a dry part of the cloth again to well, dry it a bit. Basically that is everything. It is not really complicated or expensive, and it does not even take much of your time.

After all, you may ask, "why do I need to clean my brushes?". Well, there are a lot of aspects which may persuade you. To begin with, it ensures a longer life of your brushes and with that a better quality even after a few months or years (depends on how aggressively you use them). Purifying your equipment with gentle shampoo, specific rinsing solution or a special soap does maintain the structure and softness of your brushes, they won't become rough or brittle and so you don't have to buy new ones after a short time. Secondly, you can apply your makeup way better. There will not remain for example any eyeshadow. Just imagine you applied black eyeshadow on your eyelids last time and did not clean the brush after. Next time you want to wear a light, girly pink and what happens: it will mix up to a dirty, messy pink. That's clearly one more reason to clean your brushes. Of course you can also put your makeup on more smoothly since there is no old, dusty, crumbly stuff (sorry to use this word, it is just perfect in this case) left. And last but not least there is the problem with bacteria. It will spread much easier in dirty brushes. This can lead to infections which you can certainly avoid. And besides infections, those bacteria can also cause skin blemishes and breakouts of spots. Of course there is also acne which is a rather complicated topic. But even here you can improve your complexion by cleaning your brushes after every use. I personally can confirm this point. My skin used to tend to break out in spots and since I am doing my cleansing routine it got clearly better! And my makeup looks even more flawless!

Hopefully I was able to convince you to clean your brushes regularly! Every makeup artist, cosmetic producer and a great number of people do recommend to do this. And I am one of them. It is not difficult and you don't even need specific or expensive equipment to cleanse brushes. Your skin will be grateful, trust me, as well as the makeup brushes! :)

xoxo Aga





GERMAN


Hallo ihr Lieben,

da ich eine Make Up Liebhaberin bin, habe ich natürlich auch Ausrüstung, um eben Schminke professioneller auftragen zu können. Jedoch habe ich keine vollständige Sammlung, sondern nur einige Pinsel und Applikatoren, um zu garantieren, dass mein Make Up beinahe makellos aufgetragen werden kann. Und damit kommen wir auch gleich zum Thema des heutigen Posts, nämlich die Reinigung von Pinseln. Ich wasche meine Pinsel seit etwa drei bis vier Monaten regelmäßig und kann jetzt ohne dieses "Waschprogramm" nicht mehr leben.

Für mich kommt es nicht (nur) drauf an, die Pinsel jede Woche zu waschen, ich säubere sie eher alle sieben bis 14 Tage und auch nach jeder Anwendung! Die gründliche wöchentliche Reinigung soll dabei wirklich sowohl alle Reste aus den Pinselhaaren entfernen, als auch diese keimfrei machen, während die tägliche nur die verschiedenen Farbpigmente und den Großteil der Bakterien tilgen soll. Meine Pinsel wasche ich meist mit einem milden Babyshampoo oder meinem antibakteriellen Reinigungsgel. So halte ich einen Pinsel zunächst unter Wasser, gebe sodann einen kleinen Klecks Shampoo o.ä. darauf und schäume diesen sanft in Kreisbewegungen ein, wiederhole das ganze, bis beim Auswaschen nur noch klares Wasser herauskommt. Aber Achtung, kein heißes Wasser benutzen, sonst löst sich der Kleber leichter und die Härchen können herausfallen. Dann die Feuchtigkeit zur Spitze hin z.B. mit einem Handtuch leicht ausdrücken, anschließend liegend trocknen lassen. Nach etwa 24 Stunden ist der Pinsel trocken und wie neu! Das Auftragen von Make Up ist damit viel einfacher, da die Haare wieder weich und sauber sind. Aber natürlich will man das nicht jeden Tag machen, weshalb ich eben auch eine Routine für den täglichen Bedarf entwickelt habe. Ich benutze alkoholhaltiges Gesichtswasser, nichts spezielles, da ich bis dato in keinem Geschäft in meiner Nähe einen Pinselreiniger, wie es sie von e.l.f. oder M.A.C. gibt, gefunden habe. Trotzdem finde ich, dass Gesichtswasser auf Wasser- und Alkoholbasis den selben Zweck erfüllt. Ich habe auch nicht viel dafür ausgegeben, denn ich benutze echt eine Menge täglich, da ist das Gesichtswasser von RIVAL de Loop für knapp einen Euro echt günstig. Ich beginne damit, die Pinsel auszuschütteln, um den groben Schmutz zu entfernen. Funktioniert natürlich nur, wenn ich Pulverartiges benutze, wie Lidschatten, loses Puder oder Rouge benutze. Dazu habe ich auch ein kleines Handtuch, welches ich mit dem Gesichtswasser tränke und meine Pinsel dann an der Stelle solange kreisförmig bewege, bis nichts mehr herauskommt. Aber auch hier sei gewarnt, immer schön vorsichtig, man will ja nicht, dass die Härchen herausfallen. Dann nur noch auf einem trockenen Stück ausstreichen, um den Pinsel zum Großteil zu trocknen. Das war es im Grunde auch. Die Anwendung ist weder kompliziert, noch teuer und es kostet einen wenig Zeit.

Dennoch wird sich der ein oder andere fragen, warum man seine Make Up Pinsel reinigen muss. Nun, da gibt es einige Argumente! Zunächst garantiert dies eine längere Lebensdauer und auch eine gute Qualität der Pinsel, selbst nach mehreren Monaten oder sogar Jahren (aber abhängig von der Aggressivität des Benutzens). Das Waschen mit spezieller Seife, schonendem Shampoo oder bestimmter Pinselreinigerlösung pflegt die Härchen und erhält die Weichheit dieser, folglich werden diese weniger brüchig oder kratzig und man muss so nicht nach kurzer Zeit neue Pinsel kaufen. Zweitens kann man so Schminke viel besser auftragen, da beispielsweise kein Lidschatten darin verbleibt. Stellt euch mal vor, ihr habt schwarzen Lidschatten benutzt, den Pinsel nicht gereinigt und wollt am nächsten Tag ein leichtes Rosa auftragen. Was dann passiert, kann man sich denken, es wird ein hässliches, dreckiges Rosa. Eindeutig ein weiterer Grund! Aber Make Up lässt sich auch viel geschmeidiger auftragen, da keine trockenen, alten, krümeligen Reste zurückbleiben. Und zu guter Letzt das Problem mit Bakterien. Diese können sich in schmutzigen Pinseln gut verbreiten. Daraus können Infektionen entstehen, die man sicherlich vermeiden kann! Neben Infektionen können diese auch Pickel und unreine Haut verursachen. Natürlich gibt es auch Akne, was hier ein zu weites Feld wäre. Aber selbst da kann man das Hautbild dadurch verbessern, dass man seine Pinsel täglich reinigt. Diesen Aspekt kann ich gut bestätigen, denn seit ich eine regelmäßige Reinigungsroutine habe, neigt meine Haut weniger zu Unreinheiten, und das deutlich! Und mein Make Up sieht auch viel schöner aus!

Ich kann nur hoffen, dass ich euch ein wenig überzeugen konnte, eure Pinsel zu reinigen. Jeder Make Up Artist, die Kosmetikfirmen und auch viele Menschen empfehlen das, auch ich bin jetzt eine von ihnen! Und es ist wirklich nicht schwer oder zeitaufwendig und man braucht keine speziellen "Werkzeuge". Eure Haut wird möglicherweise dankbar sein, eure Pinsel erst recht! :)

xoxo Aga

No comments:

Post a Comment

Salut et bonjour, feel free to comment! ♥